Angebote zu "Lernbehindertenpädagogik" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Verhaltensauffälligkeiten im Zusammenhang mit L...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1995 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1, Pädagogische Akademie des Bundes in der Steiermark (Abteilung Sonderpädagogik), Veranstaltung: Lernbehindertenpädagogik, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir alle kennen sie: die unangepassten Störenfriede, die Regeln missachtenden Provozierer, die unruhigen Zappelphilipps und die realitätsfernen Träumerlein - in anderen Worten: verhaltensauffällige Kinder. Seit vielen Jahren bevölkern sie zunehmend unsere Schulklassen. Aus verhaltensauffälligen Kindern werden verhaltensauffällige Jugendliche, aus verhaltensauffälligen Jugendlichen werden Erwachsene mit teils massiven psychosozialen Problemen.Ein Ende dieses Trends, des rasanten Zunehmens der Zahl junger Menschen, die unter derartigen Problemen leiden, ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: die devianten Verhaltensformen von Schülern sind zunehmend von Gewalt geprägt. Kindergruppen verprügeln einzelne Außenseiter und dokumentieren diese Heldentaten mit ihren Handy-Kameras. Auch jugendliche Amokläufer sind heute keine Ausnahme mehr.Gewisse Zusammenhänge zwischen Lern- und Verhaltensproblemen sind offensichtlich. Sie bedingen einander, schaukeln einander hoch und machen es dem jungen Menschen zunehmend schwer bis unmöglich, sich ohne Hilfe aus diesem Netz je wieder zu befreien. Orientierungslosigkeit, Chancenlosigkeit, Zukunftsängste... es gibt viele Zutaten, die aus dieser Suppe früher oder später Flüssigsprengstoff machen.Die Entstehungsfaktoren für eine derartige Entwicklung sind vielfältiger Natur. Nur wenn wir das gesamte Netzwerk möglicher Faktoren in seiner Komplexität betrachten, können wir einigermaßen adäquat darauf reagieren, Gefahrenmomente entschärfen und unser Bestes dazu tun, um jenen Kindern und Jugendlichen zu helfen und besonders drastischen Entartungen schon im Vorfeld vorzubeugen bzw. entgegenzusteuern.Das Modell der Transaktionsanalyse mitsamt seinen zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten bietet hervorragende Techniken an, um individuellen Ursachen für einzelne problematische Verhaltenweisen sowohl behutsam auf den Grund zu gehen als auch - in Zusammenarbeit mit den betroffenen Kindern und Jugendlichen - konstruktive Kommunikations- und Handlungsalternativen zu suchen, zu erforschen und zu erproben. Als kreative Ergänzung allgemeiner pädagogischer Maßnahmen ist die Transaktionsanalyse ein viel versprechender Lösungsansatz, der den oft sehr belastenden und entmutigenden Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen zu einer neuen pädagogischen Herausforderung machen kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Befragung ehemaliger Teilnehmerinnen und Teilne...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: gut, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät, Seminar für Lernbehindertenpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der beruflichen Eingliederung der Schüler der Sonderschule für Lernbehinderte. Hierzu wird ein Berufseingliederungsprojekt, das Jobcoaching-Projekt der Universität zu Köln, genauer betrachtet. Kern der Arbeit ist die Analyse und der Vergleich von fünf Interviews, welche mit ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Jobcoaching-Projekts geführt wurden. Das Augenmerk wird besonders auf die Bedeutung und die Funktion von Schlüsselqualifikationen bei der beruflichen Eingliederung gerichtet. Aufbau der Arbeit: In Kapitel 1.1 wird der Begriff "Lernbehinderung" kurz definiert. Kapitel 1.2 beschreibt die Aktualität der Thematik "Berufsvorbereitung und -Eingliederung von lernbehinderten Schülern". Das zweite Kapitel beschäftigt sich mit der derzeitigen Arbeitsmarktsituation unter der besonderen Berücksichtigung von "Schlüsselqualifikationen". Ebenso werden Defizite hinsichtlich der kognitiven Leistungsfähigkeit und emotionale Probleme von Abgängern der Sonderschule für Lernbehinderte aufgezeigt. Kurz wird auf die Richtlinien der Berufsvorbereitung durch das Fach Arbeitslehre in der Sonderschule für Lernbehinderte eingegangen. Zum Abschluss von Kapitel zwei werden verschiedene Methoden der beruflichen Rehabilitation (unter Einbeziehung rechtlicher Grundlagen) genannt. In Kapitel drei werden zwei eigene Fragestellungen formuliert. Kapitel vier umfasst den methodischen Teil der Arbeit. Zunächst wird das Forschungsprojekt Jobcoaching detailliert dargestellt. Des Weiteren werden der qualitative Forschungsansatz und die in dieser Arbeit angewendete Methode der Datenerhebung beschrieben. Am Schluss dieses Kapitels wird die Auswahl der Interviewpartner erläutert. [...]/

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Schulische Förderung von rechenschwachen Kindern
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 2,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Rehabilitationswissenschaften), Veranstaltung: Lernbehindertenpädagogik, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Phänomen des "Nicht-rechnen-Könnens" das als Dyskalkulie/Rechenschwäche bezeichnet wird, schränkt die betroffenen Kinder in ihren schulischen Leistungen stark ein und führt zu zahlreichen Problemen im schulischen und sozialen Umfeld. Die Kinder bedürfen einer individuellen Förderung, die möglichst früh einsetzt und verhindert, dass die Kinder ihre schulische Motivation verlieren. Diese Arbeit hat sich das Ziel gesetzt, die Möglichkeiten der Förderung im schulischen Kontext darzustellen. In den ersten zwei Kapiteln der Arbeit werden zunächst mehrere Definitionen der Dyskalkulie/Rechenschwäche diskutiert und verschiedene Verursachungsfaktoren dargestellt. Im dritten Kapitel werden schulische Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für Fördermaßnahmen wie auch didaktische Prinzipien und Förderprogramme vorgestellt, die im Einzel-, Förder- oder auch im Klassenunterricht eingesetzt werden können.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Unterrichtsstunde: Partnerarbeit  zur Vertiefun...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Technische Universität Kaiserslautern (Staatliches Studienseminar ), Veranstaltung: Sonderpädagogische Schwerpunktfachrichtung: Lernbehindertenpädagogik, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schüler haben in dieser Stunde die Gelegenheit, sich intensiv mit dem Geschmackssinn und den geschmacklichen Eigenschaften von Lebensmitteln auseinanderzusetzen. Sie können die verschiedenen Geschmacksrichtungen - und zum Teil auch die Geschmackszonen auf der Zunge - am konkreten Material entdecken und erforschen. So werden sie sich der Funktion und Leistungsfähigkeit eines häufig genutzten Sinnes bewusst, der für das allgemeine Wohlbefinden von zentraler Bedeutung ist.Durch die methodische Vorgehensweise·Vermutungen über die Geschmacksrichtungen äußern, ·Lebensmittel testen, ·Symbole und Begriffe verwenden, ·Ergebnisse überprüfen und darstellenwerden wissenschaftliche Arbeitsweisen angebahnt. Die sozialen Kompetenzen lassen sich in der Partnerarbeit und damit der Zusammenarbeit zweier Schüler fördern. Es müssen Absprachen getroffen, gemeinsam Ergebnisse diskutiert und die Einordnung von Lebensmitteln nach vier Geschmacksrichtungen erforscht werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Das Frühfördersystem in Deutschland - Möglichke...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Philosophische Fakultät II), Veranstaltung: Einführung in die Lernbehindertenpädagogik, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff "Frühförderung" ist erst im Jahre 1974 durch die Empfehlungen des Deutschen Bildungsrates "Zur pädagogischen Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder und Jugendlicher" zum übergeordneten Begriff der frühen Hilfen in Deutschland geworden. Er fungiert als Oberbegriff für die Gesamtaufgabe der Früherkennung, Diagnostik, Therapie/Förderung, Elternberatung und Vernetzungsarbeit im komplexen System Frühförderung (vgl. THURMAIR & NAGGL 2000, 14).Sie bezieht sich also hauptsächlich auf Kinder mit Beeinträchtigung und / oderEntwicklungsstörungen, die in der allgemeinen Früherziehung nicht angemessengefördert werden können" (VERNOOIJ 2005, 121).

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Das Frühfördersystem in Deutschland - Möglichke...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Philosophische Fakultät II), Veranstaltung: Einführung in die Lernbehindertenpädagogik, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff "Frühförderung" ist erst im Jahre 1974 durch die Empfehlungen des Deutschen Bildungsrates "Zur pädagogischen Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder und Jugendlicher" zum übergeordneten Begriff der frühen Hilfen in Deutschland geworden. Er fungiert als Oberbegriff für die Gesamtaufgabe der Früherkennung, Diagnostik, Therapie/Förderung, Elternberatung und Vernetzungsarbeit im komplexen System Frühförderung (vgl. THURMAIR & NAGGL 2000, 14).Sie bezieht sich also hauptsächlich auf Kinder mit Beeinträchtigung und / oderEntwicklungsstörungen, die in der allgemeinen Früherziehung nicht angemessengefördert werden können" (VERNOOIJ 2005, 121).

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Lernbereich Mathematik: Die Entstehung von Rech...
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Sonderpädagogik, Lehrstuhl für Lernbehindertenpädagogik ), Veranstaltung: Schülerorientierter Unterricht bei Schülern mit dem Förderschwerpunkt Lernen in Förder- und Integrationsklassen , 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und zehn Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?'( Baruk 1990, zit. n. Wember 1997, in Heimlich 1997, 174). Genau diese Aufgabe hat Baruk Kindern verschiedener Schultypen gestellt und sie musste mit Erstaunen feststellen, dass fast acht von zehn Kindern die Aufgabe rechnerisch lösten. Dieses Beispiel zeigt, dass die Kinder im gegenwärtigen Mathematikunterricht ( MU ) sehr häufig mit bedeutungsleeren, sinnlosen oder sogar widersprüchlichen Aufgaben konfrontiert werden und dass sie hinter Rechenaufgaben solcher Art oft keine Bedeutung mehr erkennen oder sich nichts darunter vorstellen können. Beim Lösen derartiger Aufgaben reproduzieren die Kinder dann, ohne viel zu überlegen, irgendwelche Formeln oder starre Schemen (vgl. Wember 1997, in Heimlich 1997, 174). Baruk will mit diesem Beispiel auch darauf aufmerksam machen, dass die momentane Praxis des MUs gekennzeichnet ist durch Steuerung, Belehrung, Mechanisierung der Schüler, sowie durch kleinschrittiges Vorgehen und einer Isolation von Schwierigkeiten. Das Handeln der Schüler dagegen, die sich mit den oft sehr abstrakten, realitätsfernen und widersprüchlichen Aufgaben auseinandersetzen müssen, ist geprägt von einer starren Reproduktion von Formeln, Rechenwegen und Strategien ohne jegliche Eigenaktivität/ -leistung oder problemlösendes Denken. Es ist auch offensichtlich, dass dem Lehrer durch diese Art von MU der wahre und momentane Entwicklungs- und Leistungsstand des Kindes verborgen bleibt und dass er somit auch nicht an den bereits vorhandenen Kenntnissen und Fähigkeiten anknüpfen kann (vgl. Scherer 1994, in: Z. Heilpäd. 11 ( 1994), 762 ff.). Und eben diese gegenwärtige Unterrichtspraxis beinhaltet jede Menge von sogenannten 'Brandherden', die anfangs leichte mathematische Schwierigkeiten mit sich bringen, später jedoch auch schwerwiegendere Probleme auslösen oder gar eine Rechenschwäche bewirken können. Gerade dieser Sachverhalt war Anlass sich mit dem Themenkomplex Rechenschwäche/ Rechenschwierigkeiten auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund soll in den folgenden Ausführungen zunächst auf die Begriffsvielfalt und Definition von Rechenschwäche/ Rechenschwierigkeiten eingegangen werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Das Frühfördersystem in Deutschland - Möglichke...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Philosophische Fakultät II), Veranstaltung: Einführung in die Lernbehindertenpädagogik, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff 'Frühförderung' ist erst im Jahre 1974 durch die Empfehlungen des Deutschen Bildungsrates 'Zur pädagogischen Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder und Jugendlicher' zum übergeordneten Begriff der frühen Hilfen in Deutschland geworden. Er fungiert als Oberbegriff für die Gesamtaufgabe der Früherkennung, Diagnostik, Therapie/Förderung, Elternberatung und Vernetzungsarbeit im komplexen System Frühförderung (vgl. THURMAIR & NAGGL 2000, 14). Sie bezieht sich also hauptsächlich auf Kinder mit Beeinträchtigung und / oder Entwicklungsstörungen, die in der allgemeinen Früherziehung nicht angemessen gefördert werden können' (VERNOOIJ 2005, 121).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Von der Schule für Lernbehinderte zur Schule mi...
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau (Institut für Sonderpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Schule für Lernbehinderte, Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, Hilfsschule, Schule für Schwachbegabte, ... die Liste der Namen für diese Schulart könnte um einige weitere ergänzt werden. Aber warum ist dies so? Wieso findet man keine einheitliche Bezeichnung für eine Schülergruppe, die an einer Sonderschule unterrichtet wird, an der zu einem grossen Teil Kinder sind, die in der Regelschule nicht dem Unterricht folgen können und einen unterdurchschnittlichen Intelligenzquotienten aufweisen? Der Lernbehindertenpädagogik fällt es sichtlich schwer, eine Definition dieser Schülerschaft zu finden, was sich meines Erachtens auch auf die Namengebung der Schulart auswirkt. Sehen wir - die Sonderpädagogen - die Behinderung als Eigenschaft, die an einem Kind festzumachen ist oder sehen wir Behinderung als Störung in der Interaktion zwischen Person und Umwelt? Sind diese Kinder also wirklich 'behindert' oder werden sie durch Schule, Gesellschaft und Familie behindert? Die folgende Arbeit soll zeigen, in welchem Dilemma sich die Lernbehindertenpädagogik nicht erst seit knapp dreissig Jahren befindet, und wie es dazu kam, dass wir es bis heute nicht geschafft haben, eine Stigmatisierung und Etikettierung von Kindern zu vermeiden, die die 'Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen' besuchen. Wichtig hierzu ist der wissenschaftliche Hintergrund, also das Fach Lernbehindertenpädagogik, welches sich seit nun fast 130 Jahren mit diesen Kindern beschäftigt. Seit der ersten Stunde gab es Kritik an der - damals so genannten - Hilfsschule. Sie sei aussondernd, behebe nicht die Ursache des Problems, sondern forciere eine gesellschaftliche Aussonderung der Schüler, die diese Schule besuchen. Um die Entwicklung dieser Schulart und der Lernbehindertenpädagogik zu verstehen, ist eine historische Betrachtung von Nöten. Schon KLEBER stellte fest, dass die Lernbehindertenpädagogik 'weitgehend nur historisch gedeutet und verstanden werden' kann (KLEBER 1980, Seite 84).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot