Angebote zu "Kooperation" (66 Treffer)

Kategorien

Shops

Wörterbuch Heilpädagogik
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Heilpädagogik ist in einem Prozess des beschleunigten Wandels. Die Verankerung eines Diskriminierungsschutzes für Behinderte im Grundgesetz der BRD bringt beispielsweise gesamtgesellschaftliche Veränderungen in der Einstellung zu Menschen mit Behinderungen zum Ausdruck. Verstärkte Bemühungen um mehr Selbstbestimmung und Integration Behinderter in Tageseinrichtungen für Kinder, in Schulen sowie im Arbeits-, Wohn- und Freizeitbereich lassen ein neues Selbstbewusstsein in der Öffentlichkeit sichtbar werden. Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen stehen vor der Aufgabe, ihre Beziehungen zu Menschen mit Behinderungen neu zu bestimmen, alternative Förderkonzepte bzw. Organisationsformen zu entwickeln und auf allen Ebenen die Kooperation mit anderen Fachkräften zu intensivieren. Das "Wörterbuch Heilpädagogik" hat zum Ziel, in dieser komplexen Gegenwartssituation den Neuentwurf einer modernen Heilpädagogik zu wagen. Dabei haben sich die Herausgeberfür die Auswahl zentraler Grundbegriffe entschieden: Über 100 ausführlich erarbeitete Artikel werden von ca. dreißig namhaften Expertinnen und Experten der Heil- und Sonderpädagogik sowie angrenzender Fachgebiete bearbeitet.

Anbieter: buecher
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Psychische Störungen im Förderschwerpunkt geist...
26,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychische Störungen treten bei Lernenden mit geistiger Behinderung häufiger auf als bei nichtbehinderten Kindern und Jugendlichen; im Kontext von Inklusion sind davon auch immer mehr Regelschulen betroffen. Das bringt besondere Herausforderungen mit sich: in der Diagnostik, in der Gestaltung von Lernprozessen und Beziehungen, in der Kooperation der Fachpersonen und Einrichtungen. Notwendig sind hierfür Lösungen mit individuellem Zuschnitt - und ein interdisziplinärer Austausch, der u. a. folgenden Fragen auf den Grund geht:- Wie äußern sich psychische Störungen?- Wie lassen sich Unterricht entwickeln und Beziehungen gestalten?- Welche Kooperationspartner bieten Unterstützung? - Welche Bedeutung haben Psychopharmaka? Grundlagen zur Heilpädagogik und Psychiatrie im Kontext Schule werden von den Autoren dieses Sammelbandes ebenso dargestellt wie Spezifika zu Traumata, Autismus, Epilepsie oder Fragen der Psychopharmakmedikation bei aggressivem Verhalten; die Darstellung von innovativen Praxisprogrammen aus Förderschulen und der kinder- und jugendpsychiatrischen Praxis runden diesen praxisnahen Überblick ab.

Anbieter: buecher
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Psychische Störungen im Förderschwerpunkt geist...
27,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychische Störungen treten bei Lernenden mit geistiger Behinderung häufiger auf als bei nichtbehinderten Kindern und Jugendlichen; im Kontext von Inklusion sind davon auch immer mehr Regelschulen betroffen. Das bringt besondere Herausforderungen mit sich: in der Diagnostik, in der Gestaltung von Lernprozessen und Beziehungen, in der Kooperation der Fachpersonen und Einrichtungen. Notwendig sind hierfür Lösungen mit individuellem Zuschnitt - und ein interdisziplinärer Austausch, der u. a. folgenden Fragen auf den Grund geht:- Wie äußern sich psychische Störungen?- Wie lassen sich Unterricht entwickeln und Beziehungen gestalten?- Welche Kooperationspartner bieten Unterstützung? - Welche Bedeutung haben Psychopharmaka? Grundlagen zur Heilpädagogik und Psychiatrie im Kontext Schule werden von den Autoren dieses Sammelbandes ebenso dargestellt wie Spezifika zu Traumata, Autismus, Epilepsie oder Fragen der Psychopharmakmedikation bei aggressivem Verhalten; die Darstellung von innovativen Praxisprogrammen aus Förderschulen und der kinder- und jugendpsychiatrischen Praxis runden diesen praxisnahen Überblick ab.

Anbieter: buecher
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit Aut...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Veranstaltung: Inklusive Didaktik und Kooperation, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit stellt die Frage, welche Rahmenbedingungen eine bestmögliche integrative bzw. inklusive Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit ASS ermöglichen. Dazu ist es erforderlich, zunächst das Störungsbild darzustellen, Möglichkeiten (und Grenzen) einer Beschulung aufzuzeigen und didaktische Herausforderungen in der Arbeit mit Autisten zu benennen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Kinder und Jugendliche in Lebenskrisen
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1995 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:In dieser Diplomarbeit geht es in erster Linie um Kinder und Jugendliche mit dissozialen Verhaltensauffälligkeiten und der Vergleich der Systeme Kinder- und Jugendpsychiatrie und Jugendhilfe.Die These dieser Arbeit lautet:Die Ablehnung von Regeln und Autoritäten und das sich daraus ergebende störende Verhalten, Aggressivität, Autoaggressivität, der Mangel an sozialer Angepaßtheit sind keine Symptome, die eine kinder- und jugendpsychiatrische Intervention bzw. die Einordnung als seelisch krank (mit allen dazugehörigen Folgen der Etikettierung als seelisch krank) notwendig erscheinen lassen.Im ersten Teil der Arbeit werden die beiden Systeme Kinder- und Jugendpsychiatrie unter verschiedenen Aspekten (z.B. Aufgaben, Ziele, Finanzierung etc.) betrachtet und Konfliktlinien der beiden Systeme aufgezeigt.In einem weiteren Abschnitt wird auf das Recht des Kindes auf Erziehung eingegangen.Weiterhin werden die beiden Begriffe Dissozialität und Delinquenz näher untersucht.Der Begriff abweichendes Verhaften wird anhand zweier Modelle (medizinisches Modell und das soziologische labeling approach Modell) erklärt.Rechtliche Grundlagen zur Herausnehme eines Kindes aus einer Familie schließen danach an.Der zweite größere Teil der Arbeit ist eine Darstellung von sieben Fallbeispielen aus einer hessischen Kinder und Jugendpsychiatrie, die sich mit den Lebenskrisen von Kindern und Jugendlichen beschäftigen, sowie der Einfluß der Institution auf die Lebensgeschichten (Stichwort: Etikettierung).Im letzten Teil der Arbeit findet eine kritische Auseinandersetzung mit dem Für und Wider einer geschlossenen Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in Lebenskrisen statt.Der letzte Abschnitt werden Alternativen zur psychosozialen Versorgung von Kindern und Jugendlichen anhand eines konkreten Beispieles aufgezeigt.Damit zusammenhängend werden Aufgabenfelder der Pädagogik benannt und Möglichkeiten aufgezeigt, weiche Rolle Pädagogik in der psychosozialen Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Lebenskrisen spielen kann.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.EINLEITUNG12.JUGENDHILFE UND KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE - KONKURRENZ ODER KOOPERATION'?42.1.Was ist eine Lebenskrise?42.2.Die Geschichte der Jugendhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie62.3.Aufgaben und Ziele der Jugendhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie82.4.Die Finanzierung der psychosozialen Versorgung junger Menschen112.5.Ist ein junger Mensch in einer Lebenskrise erziehungsbedürftig oder krank? - Eine Konfliktlinie der beiden Hilfssysteme132.6.Weitere Konfliktlinien zwischen Jugendhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie152.6.1.Terminologie152.6.2.Gesellschaftlicher Stellenwert der beiden Systeme162.7.Überschneidungsbereiche von Jugendhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie182.8.Die Überweisung von Minderjährigen von einem System in das andere202.9.Kooperationsformen bei Überweisungen der Institutionen223.DAS RECHT DES KINDES IN DER DISKUSSION UM KOOPERATION UND KONKURRENZ DER BEIDEN SYSTEME244.DISSOZIALITÄT315.DELINQUENZ356.ERKLÄRUNGSMODELLE FÜR ABWEICIIENDES VERHALTEN406.1.Das medizinische Modell zur Erklärung des abweichenden Verhaltens416.2.Der labeling-approach als Erklärungsmodell für abweichendes Verhalten427.RECHTLICHE GRUNDLAGEN ZUR HERAUSNAHME EINES KINDES ODER JUGENDLICHEN AUS DER FAMILIE487.1.Vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen518.FALLBEISPIELE EINER KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE548.1.Die Untersuchungsgruppe548.2.Rainer568.2.1Fam...

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Chancen und Grenzen des Teamteaching im Schulun...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,7, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Zeit ist es noch immer üblich, dass eine Lehrperson für eine Klasse verantwortlich ist. Obwohl seit einiger Zeit die Kooperation unter Lehrkräften gefordert und auch schon praktiziert wird, halten viele Lehrer an der ihrer Alleinstellung im Unterrichtsalltag fest und stehen Neuerungen eher skeptisch gegenüber. Eine solche Neuerung stellt die Lehr-Lernform des Teamteachings (TT) dar. Unter dieser Kooperationsform ist weit mehr zu verstehen als die bloße Anwesenheit von zwei Lehrkräften. Mindestens zwei Personen arbeiten hier in einer gleichberechtigten Position im Unterricht zusammen. Sie tragen gemeinsame Verantwortung und entwickeln gemeinsam den Unterricht. Ist von TT im integrativen Unterricht die Rede, geht es vor allem darum, den Unterricht an die unterschiedlichen Lernbedürfnisse der Schüler auszurichten."Teamteaching ist im Rahmen integrativer heilpädagogischer Schulmodelle, in denen eine schulische Heilpädagogin und eine Regellehrperson zusammen arbeiten, etabliert". Kommt eine solche Zusammenarbeit zustande, ist allerdings nicht immer gewährleistet, dass die Teams untereinander gut kooperieren (können). Dies kann die verschiedensten Ursachen haben. Um ein erfolgreiches TT im Unterricht zu etablieren, bedarf es einer stetigen Übung, denn dafür müssen bestimmte Rahmenbedingungen erfüllt werden.Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, inwiefern nun diese neue Lehr-Lernform im Unterricht realisierbar bzw. geeignet ist und welche Chancen und Grenzen mit ihr einhergehen. Um diese Frage sinnvoll beantworten zu können, ist die Arbeit wie folgt aufgebaut:Als Einstieg wird die Entwicklung des TT (Kapitel 2) beleuchtet. Dem schließt sich das dritte Kapitel an, in dem verschiedene Definitionen des TT, die den Begriff maßgeblich geprägt haben, vorgestellt werden. Zudem wird darauf eingegangen, welches Verständnis dem TT zugrunde liegt. Danach wird der Teamentwicklungsprozess vorgestellt (Kapitel 4). Das darauffolgende Kapitel betrachtet die Anforderungen und Rahmenbedingungen, die gegeben sein müssen, damit TT erfolgreich umgesetzt werden kann (Kapitel 5). Das sechste und siebte Kapitel schließlich beleuchten die Chancen und Grenzen, die mit dieser Lehr-Lernform einhergehen. Die Arbeit endet mit einem Fazit, in dem die anfangs gestellte Frage beantwortet wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Heilpädagogische Unterstützung der Kommunikatio...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Unterstützung der Kommunikation ist in der Neurologischen Rehabilitation vor allem ein Thema der Sprachtherapie. Hierzu finden sich vielfältige funktionstherapeutische Ansätze. Im Gegensatz dazu werden die unterstützenden und ergänzenden Methoden für den klinischen Bereich in der Literatur nur selten beachtet und für Menschen mit kognitiven Einschränkungen ergeben sich nahezu keine Hinweise. Mit dieser Arbeit soll deshalb geklärt werden, inwieweit unterstützende und ergänzende Kommunikationssysteme aus der Heilpädagogik auch auf Menschen mit 'erworbenen geistigen Behinderungen' in der Neurologischen Rehabilitation übertragen werden können.Es zeigt sich, dass Kommunikationsförderung gerade bei Menschen mit kognitiven Einschränkungen keinesfalls vernachlässigt werden darf. Für jeden, auch für Menschen mit erworbenen geistigen Behinderungen, kann durch die vielfältigen Methoden der AAC ein individuelles Kommunikationssystem entwickelt werden. Durch eine symptomorientierte Herangehensweise und Meinungen aus der Praxis wurde deutlich, dass dem Gesprächspartner hierbei eine herausragende Rolle zukommt. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit, die Kooperation mit Angehörigen und eine kommunikationsfördernde Gestaltung der Umgebung sind weitere wichtige Aspekte. Sinnvoll könnte es ebenfalls sein, vor allem statische Zeichen und Symbole sowie Gebärden einzusetzen, welche einer langsameren Informationsverarbeitung bei geistiger Behinderung entgegenkommen. Die Ergebnisse können jedoch nie pauschal auf alle Menschen mit erworbenen geistigen Behinderungen angewandt werden, da die Störungsbilder sehr komplex und individuell sind. Sie können nur Anstöße geben für eine kommunikative Begegnung mit dem Anderen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Kooperation im sonderpädagogischen Handlungsfeld
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau (Inst. für Sonderpädagogik), Veranstaltung: Kooperation in sonderpädagogischen Handlungsfeldern, Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen Jahren hat sich das Berufsbild der Sonderpädagogen gewandelt. Die Kultusministerkonferenz 1994 spricht sich für "ein differenziertes System sonderpädagogischer Dienste im Bereich des Schulwesen" aus (Penné in: Zeitschrift für Heilpädagogik 46, S.275, Z. 25 ff). Kooperation wird in diesem Zusammenhang immer wichtiger, aber es ist auch eine ernstzunehmende Problemquelle, die sowohl durch personelle Defizite (geringe Kooperationsfähigkeit) als auch durch strukturelle Mängel der Institution Schule begründet wird. Erforderlich wird Kooperation, "wenn eine Aufgabe für den Einzelnen zu schwer oder zu komplex ist", wie es z.B. in Integrationsklassen der Fall ist (Penné in: Zeitschrift für Heilpädagogik 46, S. 276, Z. 139 ff). Die Anzahl der Integrationsklassen steigt an, weil die sonderpädagogische Förderung von behinderten Kindern ist in einigen Bundesländern "nach gesetzlichem Auftrag" den Regelschulen zugewiesen wurde (Penné in: Zeitschrift für Heilpädagogik 46, S. 277, Z. 78). Diese Tatsache beeinflusst die Kooperation in der Weise, dass es jetzt nicht mehr möglich ist, auf Sympathie oder Freiwilligkeit der Kooperationspartner Rücksicht zu nehmen. Dennoch sollte das Ziel Kooperation angestrebt werden, denn nur so kann in Integrationsklassen die pädagogische Aufgabe erfüllt werden. (vgl. Penné in: Zeitschrift für Heilpädagogik 46, S. 275 - 281)

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Kollegiale Beratung als Chance zur Verbesserung...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität zu Köln (Lehrstuhl für Erziehungshilfe und soziale Arbeit. Humanwissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Hintergrund dieser Arbeit ist die Veränderung des deutschen Bildungssystems durch die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention aus dem Jahr 2006 in Richtung eines inklusiven Bildungssystems. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Veränderung der Berufsbilder von Lehrkräften der Regelschule und Sonderpädagogik. Durch die weitestgehende Verteilung von Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen auf Regelschulen, sind entsprechende Lehrerkollegien dazu aufgefordert im Sinne des Inklusionsgedankens eine angemessene Form der Zusammenarbeit zu entwickeln. Hierbei sollen beide Berufsgruppen voneinander profitieren und gleichberechtigt die Verantwortung zur Entwicklung aller Schülerinnen und Schüler übernehmen. Dies erfordert den Zusammenschluss zu multiprofessionellen Lehrerteams und eine intensive Kooperation. Doch Kooperation ist nicht automatisch gegeben sondern an individuelle, gruppenspezifische und institutionelle Entwicklungsprozesse und Bedingungen geknüpft. Daher wird in dieser Arbeit zunächst eingegrenzt was Kooperation in Lehrerteams bedeutet und welches Kooperationsniveau zur Umsetzung inklusiver Strukturen notwendig ist um im Anschluss die Fragestellung zu beantworten inwieweit Kollegiale Beratung dazu beitragen kann Kooperationsfähigkeit zu verbessern.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot