Angebote zu "Care" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Palliative Care für Menschen mit geistiger Behi...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Gesundheit - Pflegewissenschaft - Palliative Care, Note: 1,5, , Veranstaltung: Weiterbildung Palliative Care 2018, Sprache: Deutsch, Abstract: In Deutschland leben so viele ältere Menschen mit Behinderung wie nie zuvor. Die durchschnittliche Lebenserwartung geistig behinderter Menschen gleicht sich immer mehr der Allgemeinbevölkerung an. Ein Grund für die gesteigerte Lebenserwartung ist die fortlaufende Entwicklung der Medizin und der Pflege. Neue, innovative Therapiemöglichkeiten in Kombination mit pädagogischen und pflegerischen Massnahmen und Förderungsprogrammen ermöglichen es, Menschen mit Behinderung ein fortgeschrittenes Alter zu erlangen. Neben der allgemeinen Altersentwicklung muss man in diesem Zusammenhang auch die so genannten 'Euthanasie' -Morde von 1939-1945 in Deutschland erwähnen, bei denen das NS-Regime systematisch über 70.000 Menschen mit Behinderung getötet hat. Diese Geschehnisse hatten einen grossen Einfluss auf die demografische Entwicklung von Menschen mit Behinderung in Deutschland. Gerontologische Aspekte gewinnen in der Behindertenhilfe dadurch erst seit rund zwei Jahrzehnten an Bedeutung, eine erste Generation alter Menschen mit geistiger Behinderung hat nun das Rentenalter erreicht. Insbesondere Einrichtungen der stationären und ambulanten Behindertenhilfe sehen sich mit diesen neuen Herausforderungen konfrontiert, da ein Grossteil der älteren geistig behinderten Menschen dort wohnen und arbeiten. Die Wohneinrichtungen und ihre Mitarbeiter müssen diese Herausforderungen im Umgang und mit der Begleitung von alten, schwer kranken und sterbenden Bewohner nun immer mehr in ihre Alltagsaufgaben integrieren. Die Problematik bezogen auf die Pflege und Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung im Alter ist hierbei zum einen, dass die Erfahrungen auf diesem Gebiet in Deutschland fehlen, zum anderen ist die Arbeit in der Behindertenhilfe in der Vergangenheit mehr auf die Heilpädagogik , die Förderung und die Betreuung sowie die Versorgung ausgerichtet gewesen. So arbeiten in der Behindertenhilfe überwiegend Heilpädagogen, Sozialpädagogen, therapeutische Dienste (Psychologen, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten), Erzieher und nur sehr wenige Pflegefachkräfte. Es ist nun dringend notwendig auch die Palliativ Pflege in der Behindertenhilfe zu etablieren und fest zu verankern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Bildertest zum sozialen Selbstkonzept (BSSK). B...
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg) (Institut für Sonderpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Ausarbeitung soll der Fragestellung nachgehen, ob der Bildertest zum sozialen Selbstkonzept (BSSK) als Verfahren zur Erfassung des sozialen Selbstkonzeptes eine geeignete und wissenschaftlich fundierte Vorgehensweise ist, um als Lehrkraft Kinder mit sozialen Schwierigkeiten zu Gleichaltrigen zu identifizieren und gegebenenfalls intervenieren zu können. Um dies zu überprüfen, wird erstens untersucht, ob der BSSK die diagnostischen Gütekriterien zur Messung des sozialen Selbstkonzeptes angemessen berücksichtigt. Zweitens wird die Praxistauglichkeit für den schulischen Kontext beurteilt. Und drittens wird sich gefragt, ob das soziale Selbstkonzept tatsächlich als bedeutsame Variable des Sozialverhaltens gelten kann.Der Bildung von Sozialkompetenz und Persönlichkeit des Kindes bzw. Jugendlichen wird im deutschen Bildungssystem im Sinne der Ideen der Aufklärung und Humboldt'scher Bildungsideale eine bedeutende Rolle beigemessen. Angestrebtes Ziel ist es hierbei, bei diesen eine autonome Selbstentfaltung anzustossen, immer aber auch (als notwendige Bedingung) in lebendig-gelingender und verantwortungsvoller Interaktion mit den Mitmenschen bzw. Gleichaltrigen. Pragmatisch gesehen dient das Interesse am Sozialverhalten und verträglichen Miteinander der Kinder dem Herstellen der vom Lehrenden angestrebten Unterrichtsordnung, um Lernziele in einer förderlichen Lernatmosphäre zu ermöglichen. Im Kontext derzeitiger Diskussionen a) um die Integration von zahlreichen Flüchtlingskindern, b) um den zwischenmenschlichen Umgang in multikomplexen interkulturellen Lebenswelten, c) um eine inklusive Beschulung und d) um eine - auch durch a), b) und c) zunehmend bedingte - Sozialpädagogisierung von Schule durch z.B. Ganztagsbeschulungen und Care-Tätigkeiten (vgl. Budde & Blasse, in Druck) bekommt die Entwicklung von Sozialkompetenz eine besondere Zentralstellung. Daher scheint die in der vorliegenden Arbeit fokussierte Beschäftigung mit einem Testverfahren, welches vorgibt, das Selbstkonzept als '[e]in wesentliches Bestimmungsstück sozialer Kompetenz[...]' messen zu können, von (nicht nur) aktuell grosser Bedeutung zu sein.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Die Tiergestützte Therapie in der Heilpädagogik
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,9, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter, Veranstaltung: Heilpädagogik / Social Care, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Aufgabe der Zukunft ist die Sinnfindung im Schicksal. Daran kann der Mensch wachsen. Schicksal ist kein planloser Zufall, sondern eine Aufgabe an der Menschen arbeiten und wachsen können. Dazu bedarf es in verschiedenartigen Lebenssituationen Unterstützung. Bekannt ist, dass das seelische System zur Heilung emotional bedingter Störungen imstande ist und der menschliche Organismus als leiblich seelisch geistige Einheit eine angeborene Fähigkeit hat, seine Gesundheit und sein Gleichgewicht selbst wieder herzustellen. Albert Camus sagt: 'Mitten im Winter habe ich erfahren, dass es einen unbesiegbaren Sommer in mir gibt.' (Françoise Trageser Rebetez, 1995, S.236) Für den Mensch ist es wichtig, Interesse zu entwickeln, sich mit sich selbst zu beschäftigen, sich an der Gestaltung seines Schicksals zu beteiligen, in der Weise, wie dieser zum Beispiel Rudolf Steiner beschreibt: 'So wird das, was sonst gleichsam von unserer Seele nach aussen strömt, zunächst auf die Arbeit an dieser Seele selbst verwendet. Dadurch aber wird über den Menschen eine Stimmung der Aktivität gebracht, eine Stimmung des inneren Tätigseins, nicht jene Stimmung des einfachen Hinnehmens der Welt, des Sich-Überlassens der Welt; und damit werden in der Seele aufgerufen die Kräfte, die man nennen könnte die neuen Tätigkeitskräfte der Seele.' (R. Steiner, 1914, S.3) '.....jeder, auch der junge Mensch, das Kind, hat in sich selbst sowohl die Fähigkeit, seine Probleme auf eine zufrieden stellende Weise zu lösen als auch die Tendenz, seinem Wachstumsimpuls zu folgen, der ihm ein reifes Verhalten befriedigender erscheinen lässt, als ein unreifes' (Vernooije, 2007, S.348). [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Bildertest zum sozialen Selbstkonzept (BSSK). B...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg) (Institut für Sonderpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Ausarbeitung soll der Fragestellung nachgehen, ob der Bildertest zum sozialen Selbstkonzept (BSSK) als Verfahren zur Erfassung des sozialen Selbstkonzeptes eine geeignete und wissenschaftlich fundierte Vorgehensweise ist, um als Lehrkraft Kinder mit sozialen Schwierigkeiten zu Gleichaltrigen zu identifizieren und gegebenenfalls intervenieren zu können. Um dies zu überprüfen, wird erstens untersucht, ob der BSSK die diagnostischen Gütekriterien zur Messung des sozialen Selbstkonzeptes angemessen berücksichtigt. Zweitens wird die Praxistauglichkeit für den schulischen Kontext beurteilt. Und drittens wird sich gefragt, ob das soziale Selbstkonzept tatsächlich als bedeutsame Variable des Sozialverhaltens gelten kann.Der Bildung von Sozialkompetenz und Persönlichkeit des Kindes bzw. Jugendlichen wird im deutschen Bildungssystem im Sinne der Ideen der Aufklärung und Humboldt'scher Bildungsideale eine bedeutende Rolle beigemessen. Angestrebtes Ziel ist es hierbei, bei diesen eine autonome Selbstentfaltung anzustoßen, immer aber auch (als notwendige Bedingung) in lebendig-gelingender und verantwortungsvoller Interaktion mit den Mitmenschen bzw. Gleichaltrigen. Pragmatisch gesehen dient das Interesse am Sozialverhalten und verträglichen Miteinander der Kinder dem Herstellen der vom Lehrenden angestrebten Unterrichtsordnung, um Lernziele in einer förderlichen Lernatmosphäre zu ermöglichen. Im Kontext derzeitiger Diskussionen a) um die Integration von zahlreichen Flüchtlingskindern, b) um den zwischenmenschlichen Umgang in multikomplexen interkulturellen Lebenswelten, c) um eine inklusive Beschulung und d) um eine - auch durch a), b) und c) zunehmend bedingte - Sozialpädagogisierung von Schule durch z.B. Ganztagsbeschulungen und Care-Tätigkeiten (vgl. Budde & Blasse, in Druck) bekommt die Entwicklung von Sozialkompetenz eine besondere Zentralstellung. Daher scheint die in der vorliegenden Arbeit fokussierte Beschäftigung mit einem Testverfahren, welches vorgibt, das Selbstkonzept als '[e]in wesentliches Bestimmungsstück sozialer Kompetenz[...]' messen zu können, von (nicht nur) aktuell großer Bedeutung zu sein.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Palliative Care für Menschen mit geistiger Behi...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Gesundheit - Pflegewissenschaft - Palliative Care, Note: 1,5, , Veranstaltung: Weiterbildung Palliative Care 2018, Sprache: Deutsch, Abstract: In Deutschland leben so viele ältere Menschen mit Behinderung wie nie zuvor. Die durchschnittliche Lebenserwartung geistig behinderter Menschen gleicht sich immer mehr der Allgemeinbevölkerung an. Ein Grund für die gesteigerte Lebenserwartung ist die fortlaufende Entwicklung der Medizin und der Pflege. Neue, innovative Therapiemöglichkeiten in Kombination mit pädagogischen und pflegerischen Maßnahmen und Förderungsprogrammen ermöglichen es, Menschen mit Behinderung ein fortgeschrittenes Alter zu erlangen. Neben der allgemeinen Altersentwicklung muss man in diesem Zusammenhang auch die so genannten 'Euthanasie' -Morde von 1939-1945 in Deutschland erwähnen, bei denen das NS-Regime systematisch über 70.000 Menschen mit Behinderung getötet hat. Diese Geschehnisse hatten einen großen Einfluss auf die demografische Entwicklung von Menschen mit Behinderung in Deutschland. Gerontologische Aspekte gewinnen in der Behindertenhilfe dadurch erst seit rund zwei Jahrzehnten an Bedeutung, eine erste Generation alter Menschen mit geistiger Behinderung hat nun das Rentenalter erreicht. Insbesondere Einrichtungen der stationären und ambulanten Behindertenhilfe sehen sich mit diesen neuen Herausforderungen konfrontiert, da ein Großteil der älteren geistig behinderten Menschen dort wohnen und arbeiten. Die Wohneinrichtungen und ihre Mitarbeiter müssen diese Herausforderungen im Umgang und mit der Begleitung von alten, schwer kranken und sterbenden Bewohner nun immer mehr in ihre Alltagsaufgaben integrieren. Die Problematik bezogen auf die Pflege und Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung im Alter ist hierbei zum einen, dass die Erfahrungen auf diesem Gebiet in Deutschland fehlen, zum anderen ist die Arbeit in der Behindertenhilfe in der Vergangenheit mehr auf die Heilpädagogik , die Förderung und die Betreuung sowie die Versorgung ausgerichtet gewesen. So arbeiten in der Behindertenhilfe überwiegend Heilpädagogen, Sozialpädagogen, therapeutische Dienste (Psychologen, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten), Erzieher und nur sehr wenige Pflegefachkräfte. Es ist nun dringend notwendig auch die Palliativ Pflege in der Behindertenhilfe zu etablieren und fest zu verankern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Die Tiergestützte Therapie in der Heilpädagogik
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,9, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter, Veranstaltung: Heilpädagogik / Social Care, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Aufgabe der Zukunft ist die Sinnfindung im Schicksal. Daran kann der Mensch wachsen. Schicksal ist kein planloser Zufall, sondern eine Aufgabe an der Menschen arbeiten und wachsen können. Dazu bedarf es in verschiedenartigen Lebenssituationen Unterstützung. Bekannt ist, dass das seelische System zur Heilung emotional bedingter Störungen imstande ist und der menschliche Organismus als leiblich seelisch geistige Einheit eine angeborene Fähigkeit hat, seine Gesundheit und sein Gleichgewicht selbst wieder herzustellen. Albert Camus sagt: 'Mitten im Winter habe ich erfahren, dass es einen unbesiegbaren Sommer in mir gibt.' (Françoise Trageser Rebetez, 1995, S.236) Für den Mensch ist es wichtig, Interesse zu entwickeln, sich mit sich selbst zu beschäftigen, sich an der Gestaltung seines Schicksals zu beteiligen, in der Weise, wie dieser zum Beispiel Rudolf Steiner beschreibt: 'So wird das, was sonst gleichsam von unserer Seele nach außen strömt, zunächst auf die Arbeit an dieser Seele selbst verwendet. Dadurch aber wird über den Menschen eine Stimmung der Aktivität gebracht, eine Stimmung des inneren Tätigseins, nicht jene Stimmung des einfachen Hinnehmens der Welt, des Sich-Überlassens der Welt; und damit werden in der Seele aufgerufen die Kräfte, die man nennen könnte die neuen Tätigkeitskräfte der Seele.' (R. Steiner, 1914, S.3) '.....jeder, auch der junge Mensch, das Kind, hat in sich selbst sowohl die Fähigkeit, seine Probleme auf eine zufrieden stellende Weise zu lösen als auch die Tendenz, seinem Wachstumsimpuls zu folgen, der ihm ein reifes Verhalten befriedigender erscheinen lässt, als ein unreifes' (Vernooije, 2007, S.348). [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot